Naturheilkunde – Akupunktur – Homöopathie

Akupunktur

Der heilsame Stich

Krankheit ist höchst individuell. Sie mag einen Namen haben und viele Menschen betreffen, und doch verhält es sich bei jedem Patienten anders.

Weil alles miteinander verwoben ist, behandelt der Arzt mit Akupunktur und chinesischer Medizin nicht etwa ein erkranktes Organ allein, sondern sieht es in Wechselwirkung mit sämtlichen Körperfunktionen, dem Geist und der Seele.

Das Ziel aller therapeutischen Maßnahmen in der Chinesischen Medizin, also auch der Akupunktur, ist es, gestörte Energien zu normalisieren: Die Akupunkturpunkte werden mittels feinster Nadeln angeregt, der aus dem Takt geratene Energiestrom wird reguliert. Jeder dieser Punkte steht in Verbindung mit einem bestimmten Organ oder Organkreis und hat eine genau definierte Heilwirkung. Die Akupunktur wirkt auf das Leitbahnensystem des gesamten Körpers und nutzt die Erfahrung und das Wissen, dass auch der Fuß etwas mit dem Kopf und der Bauch etwas mit dem Fühlen zu tun hat. Das erkrankte Organ wird also nicht, wie in der westlichen Medizin, direkt behandelt, sondern indirekt über die Akupunkturpunkte beeinflusst. Deren Reflexwirkung balanciert die Energie der Organe aus und regt diese zur Selbstheilung an.

Akupunktur hilft bei nachfolgenden Beschwerden und Erkrankungen und wird auch von der Weltgesundheitsorganisation (WHO) als Therapie empfohlen bei:

Erkrankungen des Stütz- und Bewegungssystems wie z.B.:

  • Schmerzen an Hals-, Brust- und Lendenwirbelsäule,
  • Bandscheibenvorfall;
  • Fibromyalgie,
  • Arthralgien, Arthrosen, Arthritis und deren Begleitschmerzen, rheumatoide Arthritis, Schulter-Arm-Syndrom und Tennisarm,
  • Chronische Schmerzen am Bewegungsapparat
  • Frozen Shoulder (steife Schulter), Periarthritis humeroscapularis, Tennisellenbogen und Karpaltunnelsyndrom 
  • Arthrose in Hüft- und Kniegelenken, Gonalgie , Achillodynie 
  • Nachbehandlung von Hüft-, Knie- und Bandscheibenoperationen 
  • Schmerzen des Kau- und Zahnsystems

Herz- Kreislauf-Krankheiten, wie z.B.:

  • Funktionelle Herzerkrankung, 
  • Herzrhythmusstörung, 
  • Hypertonie, Hypotonie, 
  • Durchblutungsstörung

Erkrankungen des Verdauungssystems, wie z.B.:

  • funktionelle Magen-Darm-Störungen 
  • Reizdarm und Reizmagen
  • Übelkeit, Erbrechen 
  • Übelkeit und Erbrechen bei Chemotherapie und Strahlenbehandlung
  • Oesophagitis, Magenschleimhautentzündung (Gastritis) 
  • Verstopfung (Obstipation), Durchfall (Diarrhoe),
  • Gastroenteritis 
  • Morbus Crohn und Colitis ulcerosa

Neurologische Krankheiten, wie z.B.:

  • Tinnitus
  • Spannungskopfschmerzen
  • Migräne 
  • Neuralgien wie Trigeminusneuralgie, Atypischer Gesichtsschmerz, Interkostalneuralgie, Zosterneuralgie 
  • Polyneuropathie, Parästhesie, 
  • Symptome nach einem Schlaganfall, Lähmungen, Hemiparese, Fazialisparese, 
  • Begleitsymptome von neurologischen Erkrankungen
  • Wechseljahrsbeschwerden

Psychische und Psychosomatische Erkrankungen wie z.B.:

  • Depressionen, Schlafstörungen, Burn-out-Syndrom, psychischen Belastungen
  • Ängste, Unruhezustände, Psychovegetatives Syndrom 
  • Suchterkrankungen: Entgiftungsbehandlung und Therapie­begleitung bei Alkoholkrankheit
  • Unterstützung zur Raucherentwöhnung
  • Übergewicht zur Unterstützung der Gewichtsabnahme oder einer Diät
  • somatoforme Störungen
  • Stress, Schwindel

Erkrankungen der Atemwege und Allergien und Hauterkrankungen wie z.B.:

  • Asthma bronchiale und COPD
  • Bronchitis, Hyperreagibles Bronchialsystem 
  • Heuschnupfen und Allergien
  • gehäuft auftretende Erkältungskrankheiten
  • Neurodermitis, chronisches Ekzem

Einige Fragen und Antworten zur Akupunktur:

Die tatsächliche Dauer ihrer Behandlung in unserer Praxis hängt auch von der Erkrankung und den Beschwerden ab, das behandelt werden sollen. In der Regel sollten sie mit Behandlungszeiten zwischen 40 Minuten und einer Stunde rechnen.

Gesundheitszustands schon nach drei bis vier Sitzungen. Abhängig von der Art des Gesundheitsproblems und der Länge der bestehenden Erkrankung sind unterschiedliche Behandlungsdauern erforderlich. Die voraussichtliche Anzahl der Behandlungen wird mit Ihnen beim Erstkontakt besprochen.

Die Akupunktur hat eine grundsätzlich entspannende Wirkung. Es ist daher günstig, den Abend nach der Akupunktur ruhig zu verbringen und gegebenenfalls einem vermehrten Schlafbedürfnis nachzugeben. Nach der ersten Akupunktur sollten sie keine längeren Autofahrten unternehmen. Stellen sie zunächst fest, wie sie individuell auf die Akupunktur reagieren.

Das typische erwünschte Nadelgefühl kann unterschiedliche Gestalt annehmen. Es kann von einem leichten Fremdkörpergefühl bis hin zu einer intensiven Ausstrahlung reichen. Bestimmte Akupunkturpunkte können auch ein Nadelgefühl, das einem kurz dauernden Schmerz nahekommt, vermitteln. Und Sie können einige Zeit die Stellen, an denen genadelt wurde, in Form eines Drückens oder Ziehens nachspüren.

Viele anhaltende Erkrankungen stehen in Verbindung mit Ernährungs- und Lebensgewohnheiten. Eine Beratung zu diesen Aspekten ist Teil der Behandlung bei uns. Sie unterstützen den Behandlungserfolg zudem, indem sie die auf die Akupunktur folgenden Veränderungen bei sich aufmerksam verfolgen und darüber berichten.

Es ist wichtig, dass Sie mich über blutverdünnende Arzneien informieren. In der Regel kann die Akupunktur ohne Einschränkungen durchgeführt werden. Über Ausnahmen und alternative Therapien werde ich Sie gesondert informieren.

Versicherte Gesetzlicher Kranklenkassen (GKV)

Eine Abrechnung über die Krankenversichertenkarte Ihrer Krankenkasse ist nicht möglich, gesetzliche Krankenkassen erstatten naturheilkundliche Behandlungen nicht. Dennoch können Versicherte gesetzlicher Krankenkassen selbstverständlich Akupunktur und Traditionelle Chinesische Medizin (TCM) und unsere weiteren naturheilkundlichen Leistungen und Homöopathie als Selbstzahler in Anspruch nehmen. Auf Wunsch informieren wir gerne vor einer kostenpflichtigen Beratung oder Behandlung über die Höhe der Kosten. Auch für gesetzlich Versicherte gilt, dass von uns generell alle naturheilkundlichen Leistungen (Chinesische Medizin und Akupunktur, Homöopathie, Naturheilmedizin) gemäß der gültigen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) über unsere privatärztlichen Verrechnungsstelle (PVS) direkt abgerechnet wird.

 

Versicherte privater Krankenkassen

Generell werden alle von uns erbrachten Leistungen gemäß der gültigen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) über unsere privatärztliche Verrechnungsstelle (PVS) mit den Patienten direkt abgerechnet. Diese Kosten können dann bei den privaten Krankenkassen oder bei den entsprechenden Beihilfestellen Zurückerstattung eingereicht werden. Die Höhe der Rückerstattungen richtet sich dann nach den jeweiligen Vertragsgrundlagen.

Generell werden alle von uns erbrachten Leistungen gemäß der gültigen Gebührenordnung für Ärzte (GOÄ) über unsere privatärztliche Verrechnungsstelle (PVS) mit den Patienten direkt abgerechnet. Diese Kosten können dann bei den privaten Krankenkassen oder bei den entsprechenden Beihilfestellen Zurückerstattung eingereicht werden. Die Höhe der Rückerstattungen richtet sich dann nach den jeweiligen Vertragsgrundlagen.

Sprechzeiten

Montag9 - 12 Uhr | 16 - 19 Uhr
Dienstag9 - 12 Uhr | 16 - 19 Uhr
Mittwoch9 - 12 Uhr
Donnerstag9 - 12 Uhr | 16 - 18 Uhr
Freitag9 - 12 Uhr

Kontakt

Dr. med. Matthias Frank
Am Brurain 12
76187 Karlsruhe

Fon 0721 / 567747
Fax 0721 / 562365

Unsere Praxis wurde 2017 und 2019 mit dem FOCUS-Empfehlungssiegel ausgezeichnet.

Diese Webseite verwendet Cookies. So können wir Ihnen das bestmögliche Nutzererlebnis bieten. Weitere Informationen finden Sie in der Datenschutzerklärung.